Adobe unterstützt Retina und Teams

 3 5

Adobe hat Photoshop, Illustrator und Lightroom aktualisiert und reicht hiermit vor allem die Unterstützung von Retina-Displays nach. Für Unternehmen gibt es nun auch eine „Team“-Version des Abonnement-Dienstes „Creative Cloud“.

Adobe hat neue Versionen von Illustrator CS6, Photoshop CS6 und Lightroom 4 veröffentlicht. Kauf-Kunden bekommen hiermit vor allem die ursprünglich für Herbst angekündigte Unterstützung hochauflösender Bildschirme – wie das „Retina-Display“ aktueller MacBooks – nachgereicht. Allein in Photoshop mussten hierzu rund 2.500 Symbole und Cursor durch eine hochauflösende Fassung ersetzt werden, betont Adobe.

Für Abonnenten der „Creative Cloud“ gibt es darüber hinaus das eine oder andere Bonbon für Photoshop, darunter eine Unterstützung von „Smart Objects“ für alle Weichzeichnungs- und Verflüssigen-Filter oder ein verbessertes Beschneiden-Werkzeug. Lightroom wurde um die Unterstützung der Rohdatenformate für 20 neue Kameras, darunter die Canon EOS 6D, Nikon D5200 und Sony DSC-RX1, erweitert. Die Aktualisierung von Illustrator beschränkt sich hingegen neben der Retina-Unterstützung in der Mac-Version auf die „Behebung von Stabilitätsproblemen“.

Kreative Wolke für Gruppen

Neu ist außerdem eine „Team“-Version des Abo-Modells „Creative Cloud“, die eine einfache Verwaltung virtueller Arbeitsgruppen, 100 statt 20 Gigabyte Cloud-Speicher pro Nutzer, einen „Experten“-Kundendienst, eine zentrale Verwaltung für das Ausrollen neuer Arbeitsplatzlizenzen, zentrale Abrechnung und eine effiziente Lizenzverwaltung verspricht. Die Jahresmitgliedschaft für „Creative Cloud für Teams“ soll allerdings 83,29 Euro pro Monat und Arbeitsplatz kosten und wird damit deutlich teurer als die Lösung für Einzelpersonen (59,49 Euro).

Ab sofort

Die neuen Programmversionen Photoshop 13.0.2 (Mac), Illustrator 16.0.3 (Mac und Windows) und Lightroom 4.3 (Mac und Windows) sind für Creative-Cloud-Abonnenten und Besitzer der entsprechenden CS6-Versionen der Programme bzw. von Lightroom 4 kostenlos. Sie sind über die integrierten Aktualisierungsfunktionen und auf Adobes Webseite erhältlich.

Archiv |