Adobe schluckt „Behance“

Adobe-Logo
Adobe-Logo
 0 5

Adobe hat das US-amerikanische Kreativnetzwerk „Behance“ übernommen und möchte dieses in seinen Abonnement-Dienst „Creative Cloud“ integrieren.

Adobe hat das US-amerikanische Kreativnetzwerk „Behance“ übernommen. Wie der Software-Hersteller mitteilte, möchte er „Behance“ in seinen Abonnement-Dienst „Creative Cloud“ integrieren. „Behance“-Chef Scott Belsky wird hierzu zu Adobe wechseln und dort der Abteilung „Digital Media Business“ unterstellt.

Adobe sieht in der Akquisition vor allem eine einfache Möglichkeit, den eigenen Dienst um Netzwerk-Funktionen zu erweitern. Die Übernahme von „Behance“ ist nach dem „Adobe Photographers Directory“ Adobes zweiter Versuch, eine öffentliche Kreativ-Plattform zu schaffen. Das 2005 gestartete Verzeichnis wurde Ende 2011 jedoch mangels Nachfrage in aller Stille eingestellt.

Alle Mitglieder der „Creative Cloud“ würden bald Zugang zu den Basisfunktionen von „Behance“ erhalten, erläutert David Wadhwani, Leiter der Abteilung „Digital Media Business“ bei Adobe, in einem Blogeintrag. Die Nutzung der bei „Behance“ kostenpflichtigen Premium-Funktionen würden jedoch zahlenden Mitgliedern vorbehalten sein.

Archiv |