Foto+Film

Apple Aperture (Programmsymbol)
Apple Aperture (Programmsymbol)

Apple stellt Aperture ein

aktualisiert Apples Foto-Entwickler „Aperture“ wird nicht mehr weiterentwickelt, Nutzer sollen auf die neue App „Fotos“ umsteigen. Adobe freut sich jedoch schon auf neue Kundschaft.

Wie Apple der Webseite „The Loop“ mitteilte, soll die Entwicklung der professionellen EBV-Anwendung Aperture eingestellt werden. Bestehende Aperture-Archive sollen sich dann in den „iPhoto“-Nachfolger „Fotos“ übertragen lassen. weiterlesen

3

„Schau – Ein Fotofestival in Dortmund“ 2014 (Plakatmotiv)
„Schau – Ein Fotofestival in Dortmund“ 2014 (Plakatmotiv)

„Schau“ – ein Fotofestival in Dortmund

„Schau – Ein Fotofestival in Dortmund“ geht in die nächste Runde: Vom 20. bis 22. Juni 2014 zeigen 36 ausgesuchte Fotografen ihre Arbeiten im Dortmunder „U“ und sind an den drei Festival-Tagen vor Ort, um sich mit dem Publikum auszutauschen.

Das umfangreiche Rahmenprogramm des Fotofestivals „Schau“ mit Vorträgen und Filmen möchte aktuelle Tendenzen im Umgang mit dem Medium Fotografie zeigen. Ausgewählt wurden die Werke von einer Expertenrunde aus Fotografen und Kuratoren: Hester Keijser, Tobias Zielony, Martin Parr, Damian Zimmermann und das Künstlerduo Taiyo Onorato & Nico Krebs haben Fotografen nominiert, die sie für wichtige neue Protagonisten der Fotografie halten. Brigitte Buberl, Markus Schaden und Wilhelm Schürmann waren die Juroren des „Open Call“ und die Folkwang-Universität der Künste und die TU Dortmund entsenden Studenten, deren Werke den aktuellen Stand der Ausbildung an der jeweiligen Institution reflektieren. weiterlesen

3

Leica T
Leica T

Leica startet T-Reihe

Nach der im September vorgestellten C-Reihe gibt es von Leica nun ein weiteres Modell, das von Audi-Design gestaltet wurde. Wichtige Merkmale der „T“-Reihe sind ein APS-C-Sensor, ein WLAN-Modul und eine Fernsteuerungs-App für iOS.

Leica stellt mit der T-Reihe ein neues Kamerasystem vor, das, so der Hersteller, „Ingenieurskunst, Handarbeit, Design und Bedienung in einem ganz neuartigen Konzept vereint“. Gemeinsam mit dem Partner Audi-Design wurde die für Leica-Kameras typische Formensprache überdacht und neu interpretiert. Das schlichte Gehäuse wird aus nur einem Stück Aluminium-Block in der Leica-Manufaktur gefräst. Die Bedienelemente sind sehr reduziert: Fotografen sollen hauptsächlich über den 3,7 Zoll großen Touchscreen (854 × 480 Pixel) navigieren. weiterlesen


Fotografin mit Spiegelreflex-Kamera (Archivbild)
Fotografin mit Spiegelreflex-Kamera (Archivbild)

Kameraversicherungen sind oft Nepp

Noch mehr als bei anderen Versicherungen sollte man sich eine Kameraversicherung sehr genau überlegen, denn die vermeintliche finanzielle Absicherung der Ausrüstung ist manchmal keine.

Die Zeitschrift „c’t Digitale Fotografie“ hat in ihrer aktuellen Ausgabe 15 Anbieter und deren teils überraschende Versicherungs­klauseln unter die Lupe genommen. Speziell bei günstigen Kameras steht die Prämienhöhe oft in keiner Relation zum Wert der Kamera. Zudem schränken die Anbieter den Versicherungsschutz durch Ausschlüsse teilweise erheblich ein. weiterlesen


„Unterm Treppenhaus“, 1. Platz Offener Wettbewerb, Architektur
„Unterm Treppenhaus“, 1. Platz Offener Wettbewerb, Architektur

Zwei deutsche Gewinner bei den „World Photography Awards“

Mit Holger Schmidtke und Paulina Metzscher haben zwei Fotografen aus Deutschland den Sieg in ihrer Kategorien bei den „Sony World Photography Awards“ (SWPA) 2014 davongetragen.

Holger Schmidtke konnte die Kategorie „Architektur“ im Offenen Wettbewerb für sich entscheiden und Paulina Metzscher ist Siegerin in der Kategorie „Porträt“ des Jugendwettbewerbes. Die Arbeiten der beiden deutschen Fotografen wurden aus mehr als 70.000 Beiträgen aus aller Welt ausgewählt. Holger Schmidtke kann sich zudem über einen zweiten Erfolg freuen: Ein anderes seiner Wettbewerbs-Bilder brachte ihm den Sieg beim „German National Award“ ein. Mit dem Preis zeichnet die deutsche SWPA Jury das beste Einzelbild eines deutschen Fotografen aus. weiterlesen

1

Nikon D4S
Nikon D4S

Nikon kündigt neues Spitzenmodell an

Nikons D4S kommt ohne grundlegende Neuerungen aber mit vielen Verbesserungen: einer hohen Serienbildrate, einem beeindruckenden Empfindlichkeitsbereich und einem schnelleren Autofokus.

Nikon hat heute sein neues Spitzenmodell unter den digitalen Spiegelreflexkameras für Profis vorgestellt. Die Nikon D4S beeindruckt zuerst einmal mit einer ISO-Empfindlichkeit von 409.600 im erweiterten Bereich, aber auch bei den anderen Werten geht es mehr um Verbesserungen gegenüber der Nikon D4 als um grundlegende Neuerungen. So schafft die Serienbild-Funktion der D4S mit Autofokus-Nachführung elf Bilder pro Sekunde. weiterlesen

4 3

„Signal“: Afrikanische Flüchtlinge an der Küste von Dschibuti
„Signal“: Afrikanische Flüchtlinge an der Küste von Dschibuti

Die Pressefotos des Jahres

Die Jury des Wettbewerbs „World Press Photo 2014“ hat die Gewinnerbilder des vergangenen Jahres bekannt gegeben. Auch ein deutscher Fotograf wurde ausgezeichnet.

Ein Foto mit afrikanischen Flüchtlingen in Dschibuti ist zum Welt-Pressefoto des Jahres 2013 gewählt worden. Der US-amerikanische Fotograf John Stanmeyer hat damit den mit 10.000 Euro dotierten Preis gewonnen, wie die Jury in Amsterdam mitteilte.

Technologie, Globalisierung, Migration weiterlesen


Panasonic Lumix GH4
Panasonic Lumix GH4

Neues Lumix-Flaggschiff angekündigt

Panasonic baut seine GH-Reihe nach oben aus: Die Lumix GH4 glänzt vor allem in Sachen Video, verbessert aber auch die Geschwindigkeit.

Der neue „Live-MOS“-Sensor der Lumix GH4 will mit hoher Empfindlichkeit und Reaktionsgeschwindigkeit überzeugen, die auch den „Rolling-Shutter“-Effekt bei Foto- und Videoaufzeichnungen mit elektronischem Verschluss deutlich reduzieren soll. Ein Vier-Kern-Prozessor soll dem neu entwickelten Bildprozessor Beine machen und so eine schnelle Signalverarbeitung für Serienbildaufnahmen und 4K-Videoaufnahmen garantieren. weiterlesen


Nikon D3300 mit Kit-Objektiv AF-S DX Nikkor 18—55 mm ƒ1:3,5—5,6G VR II
Nikon D3300 mit Kit-Objektiv AF-S DX Nikkor 18—55 mm ƒ1:3,5—5,6G VR II

Nikon stellt Einsteiger-SLR D3300 vor

Pünktlich zur CES in Las Vegas stellt Nikon neben einigen Kompaktkameras mit der Nikon D3300 auch eine neue Einsteiger-Spiegelreflexkamera vor.

Die kompakte (9,8 × 12,4 × 7,6 cm) und leichte (460 Gramm inkl. SD-Speicherkarte und Akku EN-EL14a) Nikon D3300 beherbergt in ihrem Inneren einen 24,2-Megapixel-CMOS-Sensor im DX-Format. Bei der Auflösung hat sich im Vergleich zur Vorgängerin D3200 was die Zahlen anbelangt also kaum etwas verändert. Allerdings verzichtet die D3300 auf einen optischen Tiefpassfilter, was zu einer höheren Bildschärfe führt, jedoch auch die Entstehung von Moirés begünstigen kann. weiterlesen


Oskar Barnack
Oskar Barnack

Oskar-Barnack-Preis mit verdoppelten Preisgeldern

Mit verdoppelten Preisgeldern und wertigeren Sachpreisen startet Leicas „Oskar-Barnack-Preis“ in das Jubiläumsjahr 2014, in dem der Kamerahersteller „100 Jahre Leica-Fotografie“ feiert. Erstmals in der Geschichte des Preises wird es auch einen Publikumspreis geben.

Leica wertet 100 Jahre nach Konstruktion der „Ur-Leica“ von 1914 durch Oskar Barnack auch den Wettbewerb auf, für den der Fotopionier als Namensgeber seit 1979 Pate steht. Ab dem kommenden Jahr erhält der Gewinner in der Hauptkategorie ein Preisgeld von nunmehr 10.000 Euro und eine Kameraausrüstung des Leica-M-Systems (Kamera und Objektiv) im Wert von weiteren 10.000 Euro. Für angehende Fotografen bis 25 ist ein Preisgeld von 5.000 Euro und eine Messsucherkamera mit Objektiv ausgelobt. weiterlesen


Nikon Df
Nikon Df

Die D4 im Retro-Kleid

Nikon stellt heute die Df vor, Nikons erste digitale Spiegelreflexkamera im Retro-Design. Die Japaner stecken hierfür im Wesentlichen die Nikon D4 in ein neues, altes Gehäuse.

Angelehnt an das Design klassischer Nikon-Kleinbildkameras und ausgestattet mit der Technologie der aktuellen DSLR-Modelle, folgt die neue Nikon Df einem Retro-Trend, wie ihn bereits andere Hersteller wie Leica oder Olympus gesetzt haben. weiterlesen

1

Leica-M-Sondermodell „Leica M RED“, Detail Oberseite
Leica-M-Sondermodell „Leica M RED“, Detail Oberseite

„Apple-Leica“ zu ersteigern

Eine Leica M, entworfen von Apple-Chefdesigner Jony Ive und Designer Marc Newson, wird mit anderen Einzelstücken auf der Auktion „RED“ in New York versteigert.

Ein Design-Unikat auf Basis der digitalen Messsucherkamera Leica M, entworfen von Apple-Chefdesigner Jony Ive und Designer Marc Newson, wird am 23. November 2013 zusammen mit über 40 anderen Einzelstücken auf der Auktion „RED“ bei Sotheby’s in New York versteigert. Der Erlös kommt dem Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria zugute. weiterlesen

4