Adobe startet „Web-Photoshop“

 0 5

Adobe hat heute „Photoshop Express“ in einer Vorab-Fassung für den US-Markt gestartet. Die Anwendung gestattet das Speichern und Bearbeiten von Bildern online.

Adobe Systems hat heute die öffentliche Beta-Version von „Adobe Photoshop Express“ ins Netz gestellt. Photoshop Express ist eine kostenfrei nutzbare Internet-Anwendung und dient dem Speichern, Sortieren, Bearbeiten und Präsentieren von digitalen Bildern. Adobe hatte die Verfügbarkeit eines „Web-Photoshop“ vor gut einem Jahr angekündigt (dasauge berichtete).

Bildbearbeitung light

Mit Photoshop Express lassen sich digitale Bilder hochladen, nichtdestruktiv bearbeiten (das Originalbild bleibt stets erhalten), und im Webbrowser präsentieren. Zu den angebotenen Bearbeitungsfunktionen gehören zunächst simple Dinge wie das Entfernen von Schönheitsfehlern und roten Augen, das Umwandeln in Schwarzweiß, Bildbeschneidungen und Größenanpassungen. Während der öffentlichen Testphase will Adobe die Funktionen fortwährend weiterentwickeln. Anwender können bis zu 2 Gigabyte Bilder online abspeichern und auch in soziale Netzwerke wie Facebook integrieren.

Nur für die Staaten

Photoshop Express setzt den Flash-Player 9 voraus und richtet sich zunächst nur an Kunden in den USA und steht ausschließlich in englischer Sprache zur Verfügung. Wird von außerhalb der USA auf diesen Service zugegriffen, ist laut Adobe mit einer eingeschränkten Geschwindigkeit zu rechnen. Für die Zukunft ist geplant, Photoshop Express auch in anderen Ländern und Sprachen anzubieten.

Archiv |