Auftakt zur BVDW-Rangliste

 1 5

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft eröffnet die Bewerbungsphase für das „Internetagentur-Ranking 2013“. Es soll wieder einen Überblick über die Honorarumsätze und Beschäftigtenzahlen der teilnehmenden Internetagenturen liefern.

Bereits zum 14. Mal ermittelt der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) ein Gesamtbild mit wichtigen Indikatoren zur Entwicklung der deutschen Agenturlandschaft. Das „Internetagentur-Ranking“ soll werbungtreibenden Unternehmen eine wertungsfreie Branchenübersicht liefern.

„Das Internetagentur-Ranking zeigt in erster Linie einen vertiefenden und wertungsfreien Einblick über Honorarumsätze und Beschäftigtenzahlen der teilnehmenden Agenturen. Die fokussierte Ausrichtung auf Full-Service-Internetagenturen liefert anhand einer umfangreichen Befragung wertvolle Rückschlüsse auf die aktuellen Trendthemen in der gesamten Agenturlandschaft in Deutschland“, sagt Marco Zingler (denkwerk), Vorsitzender der Fachgruppe Agenturen im BVDW.

Nachweis per Testat

Seit dem Jahr 2005 müssen Agenturen auf den ersten 50 Plätzen des Internetagentur-Rankings die Angaben zu ihren Honorarumsätzen nachweisen. Wie in den Vorjahren behält sich der unabhängige Beirat vor, die Angaben zu den Honorarumsätzen einzelner Agenturen stichprobenartig durch ein Testat oder durch Vorlage einer Bilanz bestätigen zu lassen. Dem Beirat bleibt die Entscheidung über Aufnahme oder Ablehnung von sich bewerbenden Agenturen vorbehalten.

Teilnahme

Am BVDW-Internetagentur-Ranking 2013 dürfen Full-Service-Internetagenturen teilnehmen, die mit eigenem Personal mehrere Ebenen der digitalen Wertschöpfungskette für ihre Kunden im Internet abbilden. Dazu gehören im Kern sowohl Konzeption, Kreation als auch technische Realisierung von Webauftritten. Der mit diesem Kerngeschäft erwirtschaftete Honorarumsatz muss bei mindestens 60 Prozent des gesamten Honorarumsatzes der Agentur liegen. Agenturen, die weniger als 60 Prozent ihres Honorarumsatzes mit diesem Kerngeschäft erzielen, insbesondere Media-Agenturen, Performance-Agenturen, Unternehmensberatungen, Systemhäuser und Softwarehersteller finden im 14. Internetagentur-Ranking keine Berücksichtigung.

Die Bewerbung zur Teilnahme ist bis zum 15. März 2013 möglich. Die Veröffentlichung der Rangliste erfolgt gegen Ende April.

Archiv |