esse est percipi

Das Weblog eines freien Art-Direktors. Michael Preidel schreibt über Gestaltung, Fotografie, Webdesign und die digitale Welt – aber auch über das Leben.

Momente (1) (esse est percipi)
Designblogs

Momente (1)

Mein erstes Telefon, das eine brauchbare Kamera eingebaut hatte, war 2009 das iPhone 3GS. Weil ich das (bzw. die Nachfolger) seitdem immer dabei habe, fotografiere ich damit relativ regelmäßig Momente, die ich mit einer SLR wahrscheinlich eher verpasst hätte. Deshalb heißt die neue Rubrik mit iPhone-Fotos auch – wenig originell – Momente. Berlin Kreuzberg, 2013 Ostsee, 2014 Hamburg, 2012 Berlin Marienfelde, 2014 Schlagworte: iPhone weiterlesen
esse est percipi 

18Din – Betatester gesucht (esse est percipi)
Designblogs

18Din – Betatester gesucht

In der guten alten Zeit, als Flickr und Instagram noch im großen Teich schwammen und man von so etwas wie Digitalfotografie noch nicht mal zu träumen wagte, wurde die Empfindlichkeit von Filmemulsionen in Din und ASA angegeben. Was heute ISO 50 ist, war früher 50 ASA bzw. 18 Din. Bei 400 ASA / 27 Din war Schluss, empfindlichere Emulsionen gab es nicht. Wollte man dennoch mehr, konnte man einen 400 ASA-Film auf 800 ASA belichten (auch „pushen“ genannt), was bei der Entwicklung berücksichtigt werden musste… weiterlesen
esse est percipi 

Vor der Stadt III (esse est percipi)
Designblogs

Vor der Stadt III

Vor der Stadt Vor der Stadt II weiterlesen
esse est percipi