esse est percipi

Das Weblog eines freien Art-Direktors. Michael Preidel schreibt über Gestaltung, Fotografie, Webdesign und die digitale Welt – aber auch über das Leben.

Betrug mit Neuland-Geflügel (esse est percipi)
Designblogs

Betrug mit Neuland-Geflügel

Zeit-Online schreibt in einem Bericht , dass der wichtigste Geflügel-Lieferant für Neuland jahrelang konventionell gehaltene Masthühner eingekauft, geschlachtet und als Neuland-Geflügel verkauft habe. Neuland schreibt in einer Stellungnahme dazu, dass man, sollte sich der Vorwurf bestätigen, tief enttäuscht sei. Wie bitte? Da hat ein Landwirt das Vertrauen ökologisch denkender Konsumenten missbraucht und sie jahrelang nach Strich und Faden perfide betrogen, und Neuland ist „tief enttäuscht“? Ich… weiterlesen
esse est percipi 

Schnäppchen: F-Stop Millar-Kamerataschen (esse est percipi)
Designblogs

Schnäppchen: F-Stop Millar-Kamerataschen

Kamerataschen kann man nicht genug haben. Wenn ich viel mitschleppen muss, nehme ich den Lowepro Flipside 500 AW -Rucksack, für Kamera-Body mit zwei oder drei Objektiven und ein bisschen Zubehör die Tenba Messenger-Tasche . Für Kamera mit Objektiv plus vielleicht noch eine Wasserflasche (ein iPad passt auch noch rein) ist die Shibata-Tasche von F-Stop ideal. Zur Zeit gibt es auf die Millar-Taschen von F-Stop 50% Rabatt – geben Sie als Rabattcode „Millar50“ ein. Die Shibata kostet dann inklusive MwSt… weiterlesen
esse est percipi 

Designblogs

Die Sonos-Experience

Hört man sich im Internet nach Sonos um (für die, die noch nichts davon gehört haben: Sonos ist ein System aus drahtlos vernetzten Lautsprechern und Audiokomponenten, über die man Streamingdienste, Internetradio oder die eigene Musikbibliothek hören kann), findet man ausnahmslos begeisterte Menschen, die von einfacher Bedienung, tollem Klang und hohem Suchtfaktor („brauche unbedingt noch ’ne Play:1 fürs Gästeklo“) schwärmen. Nun gut, hier sind meine Erfahrungen. Die Installation Man kann das… weiterlesen
esse est percipi 

Liebes Tagebuch (153) (esse est percipi)
Designblogs

Liebes Tagebuch (153)

Kaffee aus einer Zweikreis-Espressomaschine schmeckt prinzipbedingt besser als der aus einer „normalen“ Siebträger-Maschine, der wiederum besser schmeckt als der aus einem Vollautomaten. Und alle drei schmecken besser als Tassimo, Nespresso und Co. – aber ich schweife ab. Jedenfalls dauert die Zubereitung von Milchkaffee oder Cappuccino mit unserer neuen Bezzera nur noch ⅓ der Zeit, die man mit einem Einkreiser braucht. Angenehmer Nebeneffekt: die anderen sind nicht schon mit dem Frühstück fertig, wenn… weiterlesen
esse est percipi