Über dasauge

dasauge-Logo

Kreative im Netz.

dasauge existiert bereits seit 1997 und hat in dieser langen Zeit ein beispielloses Netzwerk an Kreativen zusammengeführt - sowohl was die Anzahl als auch was die Qualität der Kontakte betrifft. Wenn du auf gute und nachhaltige Kontakte in der Kreativbranche setzen möchtest, bist du hier also genau richtig – denn Kreative treffen sich bei dasauge.

Das Angebot

Als Mitglied kannst du selbst Profile, Einträge und Werkschau erstellen. Damit man dich findet, wenn man dich sucht. Außerdem kannst du an den Foren teilnehmen oder dein Netzwerk erweitern. Was das alles kostet? Nichts. Ohne wenn und aber. Also warum nicht gleich anmelden?

Die Basis: Profil

Profil (Beispiel)

Das Profil bei dasauge bietet dir die Möglichkeit, dich Kollegen, Auftraggebern, Auftragnehmern, Arbeitgebern oder potenziellen Bewerbern vorzustellen und bildet die Grundlage für eine Präsenz bei dasauge. Unter deiner persönlichen, permanenten Profiladresse sind neben deinen Kontaktdaten und deinem Logo auch alle deine Einträge und dein Kontaktnetzwerk versammelt. Wie alle Funktionen bei dasauge ist das Profil kostenlos.

Die Kür: dasauge Werkschau

Portfolio (Beispiel)

Du bist selbst hauptberuflich kreativ? Dann kannst du deine Referenzen – seien es Fotografien, Illustrationen, Logos, Layouts, Filme oder Töne – kostenlos bei dasauge präsentieren. Du kannst deine Arbeiten in beliebig viele Portfolios einteilen, betexten, betiteln und hochladen. So lesen Interessenten nicht nur was du kannst, sondern können sich auch direkt ein Bild machen.

Deine Portfolios kannst du auch ganz einfach mit einem zur Verfügung gestellten Code in deine Webseite oder dein Blog einbinden. Auf Klick blendet es sich dann in deine Webseite ein! Ein Beispiel zeigt der Button links.

Führend und kostenlos: der Stellenmarkt

Stelleneintrag (Beispiel)

Manch einer hält dasauge für eine Jobbörse - kein Wunder, dasauge verfügt laut Designerdock-Studie schließlich über den beliebtesten Stellenmarkt der Kommunikationsbranche¹ und schlägt dabei branchenübergreifende Angebote wie „Monster“ und „Stepstone“ um Längen. Und das beste: Stellengesuche und Basis-Stellenangebote sind unbefristet kostenlos und damit ein paar hundert Euro billiger als woanders.

Mit der optionalen Premium-Option bietet dasauge auch die Möglichkeit, Stellenangebote hervorzuheben und vor allem immer oben einzusortieren. So kannst du deine Ausschreibungen noch prominenter platzieren und erreichst mehr Interessenten. Und das ganze kostet nur 299,00 Euro zzgl. Mehrwertsteuer für drei Wochen. Die Zahlung erfolgt einfach auf Rechnung.

Um einen Stelleneintrag – Basis oder Premium, Angebot oder Gesuch – zu erstellen, klicke den folgenden Link und folge den weiteren angezeigten Schritten. Für das Durchsuchen des Stellenmarktes ist keine Anmeldung erforderlich.

¹ Quelle: Designerdock-Studien 2011—2012 – jeweils Platz 1 unter den Nennungen genutzter Stellenmärkte in der Kommunikationsbranche im deutschsprachigen Raum.

Zusammen arbeiten: die Ateliers

Im Atelier-Bereich von dasauge geht es um Bürogemeinschaften, gemeinsame Nutzung von Räumen, Fotostudios, Ausrüstung und vielem mehr. Auch Ateliergesuche und -angebote sind unbefristet kostenlos.

Um einen Ateliereintrag – Angebot oder Gesuch – zu erstellen, klicke den folgenden Link und folge den weiteren Schritten rechts in der Leiste. Für das Durchsuchen des Atelier-Bereiches ist keine Anmeldung erforderlich.

Kreative im Netz: das Netzwerk

Netzwerk (Beispiel)

Schon seit über zehn Jahren trägt dasauge den Untertitel „Kreative im Netz“. Getreu diesem Motto haben wir in dieser Zeit schon unzählige Branchenkontakte, Aufträge und Stellen vermittelt. Mit der Netzwerk-Funktion kannst du auch öffentlich zeigen, wer zu deinem kreativen Netz gehört: In jedem Profil gibt es einen „Einladen“-Schalter, mit dem du deine Kontakte in dein Netzwerk einladen kannst. Probier es am besten aus, sobald du angemeldet bist!


Funktionsüberblick

Bei dasauge ist eine Vollmitgliedschaft unbefristet kostenlos. Die Antwort auf die Frage „Was kostet das?“ ist bei dasauge daher ganz einfach und immer dieselbe: „Nichts!“. Für diejenigen, die dennoch gern im Detail vergleichen, hier eine auszugsweise Liste der Funktionen, die dasauge dir bietet.

Funktion Option/Anzahl Voraussetzung
Mitgliedschaft
Mitgliedschaft 1/Person
Vollmitgliedschaft ohne Einschränkungen
Volle Funktionalität unbefristet
Profil
Profil
Verschlüsselung für geschützte Daten
Logo/Porträt
Link auf eigene Homepage
Datenschutz
Verschlüsselte Verwaltung
Zugriffsbeschränkung für persönliche Daten
Verschlüsseltes Profil bei geschützten Daten
Werkschau
Portfolios Profil
Medien pro Portfolio Profil
Jobs und Ateliers
Stellengesuche veröffentlichen Profil
Stellenangebote veröffentlichen Profil
Ateliergesuche veröffentlichen Profil
Atelierangebote veröffentlichen Profil
Netzwerk
Kontakte Profil
Einladungen Profil
Kontakt
Nachrichteneingang Profil
ins eigene E-Mail-Postfach
Forum
Forum: Beiträge einstellen
Suche
Suchagenten
Mailagenten

Was bringen Informationen, die keiner sieht? dasauge bietet auch ohne Registrierung die komplette Funktionalität bei der Recherche und bedient damit einen Nutzerstamm beispielloser Größe. Hier ein Auszug aus den registrierungsfreien Funktionen von dasauge:

Funktion Option/Anzahl
Suche
Komplette Funktionalität
Umkreis-Suche
Alle Suchabfragen als RSS-Feed
Aktuell
Nachrichten lesen
Profile
Profile einsehen
Kontaktinformationen einsehen
Homepage-Adressen einsehen
Werkschauen einsehen
Jobs und Ateliers
Stelleneinträge einsehen
Ateliereinträge einsehen
Forum
Beiträge einsehen
Ressourcen
Artikel einsehen
Schriftensuche
Kontakt
Nachrichtenausgang/Bewerbungen
Werkzeug
RSS-Feeds abonnieren
Merkzettel

Ausgezeichnet!

Toworrow Surftipp MTV „Was soll werden“, Bestwertung TV-Today WOW! Ciao Empfehlung Fireball Surftip

dasauge zählt zu den beliebtesten Designportalen im Netz und wurde mehrfach ausgezeichnet. So schrieb TOMORROW bereits vor zehn Jahren zur Aufnahme in die „Top 1000“ des Internets:

„Augen auf: Was hier die Profis von ‚Das Auge‘ für Agenturen, Designer, Fotografen und Media-Fachleute vormachen, lässt den Arbeitsmarkt von morgen erkennen. Die Kreativen zeigen Angebote und Arbeitsproben, suchen Jobs und rücken ihr Profil ins beste Licht. Also, warten Sie nicht auf Ihr Glück – werden Sie aktiv! Überzeugen Sie Arbeitgeber oder Kunden. Machen Sie auf sich aufmerksam. Nutzen Sie das Netz als Schaukasten Ihres Könnens!“

Lizenz dieser Einzelseite: frei zur Übernahme.